Fichtennadel-Risotto mit Salsiccia

Das Gericht ist herr­lich… das cre­mi­ge Risotto mit den wür­zi­gen Salsiccia-Würsten und der Fichtennadelnote schmeckt sehr ehr­lich und abwechs­lungs­reich.

1 Zwiebel geschält und gewür­felt
1 Knoblauchzehe klein gewür­felt
Butter und Olivenöl zum andüns­ten
300g Risottoreis
80ml Weisswein
1L Gemüsebrühe
50g Parmesankäse frisch gerie­ben
Fichtennadeln
Salz und Pfeffer
Salsiccia mit Fenchelsamen

> Zu Anfang set­zen wir uns die Gemüsebrühe auf, die­se muss die gan­ze Zeit auf dem heis­sen Herd sein um das Risotto cre­mig zu bekom­men.

> Dann kön­nen wir die Zwiebeln und den Knoblauch gla­sig andüns­ten und geben den Risottoreis für 2 Minuten dazu. Zum ablö­schen neh­men wir den Weisswein und las­sen die­sen schön ein­kö­cheln. Auf mitt­le­rer bis nied­ri­ger Hitze ist es wich­tig, dass die Flüssigkeit schön in den Reis ein­zieht, sobald die­se auf­ge­so­gen ist geben wir wie­der etwas Gemüsebrühe nach.

> Das Risotto ist eine klei­ne Fleissarbeit die aber belohnt wird, rührt man regel­mäs­sig und gibt Flüssigkeit dazu wird es umso cre­mi­ger. Ich gehe hier ger­ne nach Gefühl was die Menge der Flüssigkeit angeht, der Reis soll noch einen Biss haben und die Konsistenz schön cre­mig sein.

> Die Salsiccia mit etwas Öl in der Pfanne erhit­zen, aber nicht viel, da die Wurst selbst Fett abgibt. Schön gold­braun darf sie sein.

> Um das Risotto fer­tig­zu­stel­len geben wir Fichtenspitzen klein­ge­hackt und den gerie­be­nen Parmesan dazu und schme­cken es mit Pfeffer und Salz ab. Das Gericht ist herr­lich… das cre­mi­ge Risotto mit den wür­zi­gen Salsiccia-Würsten schmeckt sehr ehr­lich und abwechs­lungs­reich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.