Kürbis

Kürbis / Gartenkürbis
Gemüse, Gemüsefrucht
Erntezeit: Frühherbst
Größter Produzent: USA

Der Kürbis ist eine Pflanze, deren Frucht man isst – die heißt eben­falls Kürbis. Kürbisse sind rund und groß – sie gehö­ren zu den größ­ten Früchten über­haupt. Sie sind über­wie­gend gelb, oran­ge­rot oder grün.
Der Kürbis wächst am Boden, die Früchte sind an ran­ken­den Stielen mit der Mutterpflanze ver­wach­sen. Er braucht 85–100 Tage, um zu rei­fen. Ein durch­schnitt­li­cher Kürbis kann bis zu 50 Kilo wie­gen. Den Rekord hält der­zeit ein ame­ri­ka­ni­scher Kürbis mit 821 Kilo.

Ursprung

Die Heimat des Kürbisses ist Südamerika, wo er neben Mais und Bohnen die Hauptnahrung der Indios ist. Im 16. Jahrhundert brach­te Christoph Kolumbus auf der Rückfahrt aus der Karibik Kürbisse nach Europa mit. Heute wer­den vie­le  Kürbisse als “Kürbisköpfe” für Hallooween ver­wen­det.

Rezepte mit Kürbis:
Kürbisspalten mit Ziegenfrischkäse & Granatapfelkernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.