Rosa | Gold | Beton

EINRICHTUNG 
ROSE | GOLDBETON
PURISTEN 

ARCHITEKTUR 
BLOOMINGVILLE 
ENJOY YOUR HOME 

Man könn­te es gewagt oder sehr femi­nin nen­nen, sei­ne Wohnung mit rosa Elementen zu deko­rie­ren, gar eine gan­ze Wand damit zu strei­chen oder sich bei einem so ele­men­ta­ren Möbelstück wie einem Sofa für die Farbe rosa zu ent­schei­den. Wir sagen jedoch es ist mutig und erhellt den Raum.

Bildquelle Bloomingville

Altrosa, sowie alle Pastellfarben haben etwas von den 50er Jahren und geben dei­ner Wohnung eine ganz neue Aura, sie wird hel­ler und freund­li­cher ohne quiet­schig und kit­schig zu wir­ken. Um nicht zu femi­nin zu wer­den pas­sen Kontraste wie eine unver­putz­te Wand oder metal­le­ne Gegenstände sehr gut als Accessoires. Pastell ist nicht gleich mit Lieblichkeit zu ver­bin­den.

 

Bildquelle Bloomingville

Altrosa, sowie alle Pastellfarben haben etwas von den Fifties und geben dei­ner Wohnung einen ganz neue Aura sie ist hel­ler und freund­li­cher oder qutit­schig und kit­schig zu wir­ken. Um nicht zu femi­nin zu wir­ken pas­sen Kontraste wie eine unver­putz­te Wand oder Metallene Gegenstände sehr gut dazu. Pastell ist nicht gleich mit Lieblichkeit zu ver­bin­den.

Pastelltöne kön­nen auch einen Raum in sei­ner küh­len Atmosphäre unter­stüt­zen die Klarheit und Symbiose der ein­zel­nen Farbkombination die nicht stark von­ein­an­der abwei­chen ver­ei­nen. Pastelltöne sind weich und las­sen sich sehr schön mit grau, weiss, gold Silber kom­bi­nie­ren. Puristen lie­ben kla­re Linien und Klarheit für die Augen und nichts auf­re­gen­des.


Bildquelle Bloomingville

Ich lie­be die Verbindung die Bloomingville mit die­sen Bildern geschaf­fen hat.

Die rau­en Böden und unver­putz­ten Wänden mit den rosa­far­be­ne Kissen zu kom­bi­nie­ren ist gewagt, jedoch sehr har­mo­nisch.

ENJOY YOUR HOME