Spinat-Pfannkuchen mit Lachs

Für den Teig:
50g Spinat (gehackt)
175g Milch
2 Eier
100g Dinkelmehl
Öl und Butter zum Anbraten (nur Butter wür­de zu schnell dun­kel wer­den)
Salz, Pfeffer

Für die Füllung: 
50g Babyspinat gewa­schen
150g Lachs gewa­schen und in gro­ße Würfel geschnit­ten
2 EL Crème Fraiche
Zitronenscheiben zum Garnieren
Salz und Pfeffer

spinatpfannkuchen_detail_800x1200px

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

> Alle Zutaten für den Pfannkuchen in einem Mixer zu einer sämi­gen Konsistenz pürieren/rühren.
Es soll­te nicht zu zäh­flüs­sig sein und nicht zu dünn. Der fri­sche Spinat und der Lachs soll­ten bereit­lie­gen.

> Die Butter- und Öl-Mischung in eine Pfanne geben, erhit­zen und dar­in die Pfannkuchen anbra­ten zuerst von der einen Seite, dann wen­den wir ihn.

> Auf die vor­ge­ba­cke­ne Seite geben wir nun die fri­schen Lachswürfel, schlie­ßen die Pfanne mit einem Deckel und las­sen den Pfannkuchen bei nied­ri­ger Hitze garen, so wird der Lachs von aus­sen durch und innen ist er noch gla­sig, saf­tig.

> Wenn der Lachs rosa wird und der Pfannkuchen durch­ge­ba­cken ist las­sen wir den Spinatpfannkuchen mit Lachs auf einen Teller glei­ten und gar­nie­ren ihn mit fri­schem Babyspinat, einem Klecks Crème Fraiche und Zitronenscheiben.
Ein herr­li­ches Gericht leicht, lecker und vol­ler Geschmack!

spinatpfannkuchen_basic_1200x800px

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.